Girokonto

Worauf muss man bei der Auswahl eines Girokontos achten?

Erster Punkt sind sicherlich die Kosten. Bei einem Girokonto wird üblicherweise eine Kontoführungsgebühr erhoben. Diese ist erst einmal rein nutzungsunabhängig, da sie als eine Art Grundgebühr angesehen wird. Des Weiteren können auch nutzungsabhängige Gebühren anfallen, wie etwa bei beleghaften Überweisungen oder Daueraufträgen. Abhilfe: Ein gutes Girokonto muss Sie heutzutage erst einmal gar nichts mehr kosten. Dazu gibt es kostenlose Konten von Banken, wobei Direktbanken offenbar mit die besten Angebote liefern.

Nicht selten wird an ein kostenloses Girokonto die Bedingung geknüpft, dass dann auf diesem Konto auch ein monatlicher Mindesteingang oder der Gehaltseingang vorhanden sein müssen. Zumeist natürlich in einer bestimmten Höhe. Es gibt aber auch die Variante, dass ein permanentes Mindestguthaben (wie beim Best-Konto Girokonto) vorhanden sein muss, um das Girokonto kostenlos bekommen zu können.

Wenn man diese Voraussetzungen verletzt, weil bspw. einmal weniger auf dem Girokonto eingeht als der geforderte monatliche Mindesteingang, so können sofort wieder Kontoführungsgebühren anfallen. Schauen Sie daher am besten genau hin, welche Bedingungen für die gebührenfreie Kontoführung verlangt werden. Beim DKB Girokonto ist es möglich, auch ohne monatlichen Mindesteingang (Gehaltseingang) das DKB Cash Konto kostenlos zu führen. Diesen Aspekt darf man gar nicht mal so sehr unterschätzen, da es so auch den Geringverdienern möglich ist, ein Konto kostenlos zu bekommen.

Checkliste für Ihr neues Girokonto

Hier haben wir Ihnen einmal wichtige Kriterien zusammengefasst, nach denen Sie sich ein Girokonto auswählen sollten. Wir empfehlen Ihnen natürlich auch unseren Girokontovergleich, der nach den gleichen Kriterien geht.

  • Was kostet das Konto an Grundgebühr oder ist das Girokonto kostenlos?
  • Gibt es Voraussetzungen bei einer eventuellen kostenlosen Kontoführung?
  • Muss jeden Monat ein Gehaltseingang oder ähnliches da sein?
  • Sind die Kosten für Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge mit im Kontopreis inbegriffen oder kosten diese Leistungen extra?
  • Wie erreichen Sie Ihr Konto? Per Filial-, Online-, Telefon- oder Fax-Banking?
  • Ist das Online-Banking (Homebanking) gleich standardmäßig mit dabei?
  • Erhalten Sie auch eine EC-/Maestro-Karte mit dazu? Kostet diese Karte extra?
  • Gibt es auch eine Kreditkarte (Visa oder MasterCard Kreditkarte) zum Konto?
  • Ist die Kreditkarte kostenlos oder kostet sie eine Jahresgebühr?
  • An welchen und wie vielen Geldautomaten können Sie in Deutschland kostenlos Bargeld abheben?
  • Welche Kosten fallen an, wenn Sie bei Fremdbanken Bargeld abheben?
  • Wie hoch ist der Zinssatz beim Dispokredit?
  • Bekommt man auf dem Konto auch eine Guthabenverzinsung? (Besser ist es hier, ein Tagesgeldkonto zu nutzen!)
  • Welche Leistungen können Sie bei der betreffenden Bank noch bekommen, außer einem Girokonto?
  • Wie können Sie einen Scheck einreichen?

Empfehlung und Tipp für ein kostenloses Girokonto

Wenn Sie es sich ganz einfach machen wollen, dann schauen Sie sich doch das DKB Cash Konto einmal an, denn bei diesem Girokonto bleiben keine Wünsche mehr offen!
» Tipp: Kostenloses Konto der DKB